Workshops


 

WS - 1:

Leitung einer Akutstation. Zwischen Führen, fördern, fordern. Wie kann ein Weg aussehen, die Lust am Arbeiten zu erhalten?

(Frank Altemöller, Stationsleitung Akutstation)

 

WS - 2:

"Darf der das?"  -  Umgang mit Zerstörung und Gewalt auf der (Akut) station“

(Kai Gold, stellv. Stationsleitung; PART Trainer Akutstation

 

WS - 3:

Jonglieren (begrenzt auf 12 Teilnehmer*innen)

(Doris von Stevendahl, Ergotherapeutin Stationsübergreifend)

 

WS - 4:

  Bandprojekte mit Jugendlichen.

Ein Workshop zum praktischen ausprobieren (begrenzt für 5 eilnehmer*innen)

(Holger Wengler, „Musikpädagoge“)

 

WS - 5:

 Erfahrungsaustausch, wie kann eine gute Zusammarbeit mit der Jugendhilfe gelingen?

(Manfred Kohlmann und Britta Werner-Barska)

 

WS - 6:

Emotionsregulation und Selbstfürsorge bei Kindern und Jugendlichen die uns an unsere Grenzen bringen.

Praktische Übungen für uns und unseren Patienten

(Katharina Zirwes, Institutsleitung QuQuK)

 

WS - 7:

Selbstreflexion und Kenntnisse eigener Grenzen

Eine Voraussetzung um auf herausforderndes Verhalten richtig reagieren zu können.  „Wie können wir unser eigenes Verhalten auf Aggressionen besser kontrollieren?“

(Rebekka Göhler, PART-Trainerin; Stationsleiterin)

 

WS - 8:

Umgang mit Grenzgängern an einen Beispiel aus der Fachklinik des Wilhlemstift Hamburg

(Thomas Kobsa, Klinikpflegeleitung Wilhemstift Hamburg)

 

WS - 9:

Kommunikation und im Gespräch bleiben nach Carl Rogers

(Ralf Saupe, Pädagoge und Therapeut in Ausbildung)

 

WS-10:

Ethische Aspekte von Zwangsmaßnahmen in der voll- und teilstationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen

(Kerstin Douglas, Klinikpflegeleitung und Jens Mülstegen, Mitarbeiter des PED am Wichernstift)

 

 

FLYER ANGEBOT QUQUK
Flyer Angebot QuQuK 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 455.9 KB