Workshops


 

WS - 1:

Leitung einer Akutstation. Zwischen Führen, fördern, fordern. Wie kann ein Weg aussehen, die Lust am Arbeiten zu erhalten?

(Frank Altemöller, Stationsleitung Akutstation)

 

WS - 2:

"Darf der das?"  -  Umgang mit Zerstörung und Gewalt auf der (Akut) station“

(Kai Gold, stellv. Stationsleitung; PART Trainer Akutstation

 

WS - 3:

Jonglieren (begrenzt auf 12 Teilnehmer*innen)

(Doris von Stevendahl, Ergotherapeutin Stationsübergreifend)

 

WS - 4:

  Bandprojekte mit Jugendlichen.

Ein Workshop zum praktischen ausprobieren (begrenzt für 5 eilnehmer*innen)

(Holger Wengler, „Musikpädagoge“)

 

WS - 5:

 Erfahrungsaustausch, wie kann eine gute Zusammarbeit mit der Jugendhilfe gelingen?

(Manfred Kohlmann und Britta Werner-Barska)

 

WS - 6:

Emotionsregulation und Selbstfürsorge bei Kindern und Jugendlichen die uns an unsere Grenzen bringen.

Praktische Übungen für uns und unseren Patienten

(Katharina Zirwes, Institutsleitung QuQuK)

 

WS - 7:

Selbstreflexion und Kenntnisse eigener Grenzen

Eine Voraussetzung um auf herausforderndes Verhalten richtig reagieren zu können.  „Wie können wir unser eigenes Verhalten auf Aggressionen besser kontrollieren?“

(Rebekka Göhler, PART-Trainerin; Stationsleiterin)

 

WS - 8:

Umgang mit Grenzgängern an einen Beispiel aus der Fachklinik des Wilhlemstift Hamburg

(Thomas Kobsa, Klinikpflegeleitung Wilhemstift Hamburg)

 

WS - 9:

Kommunikation und im Gespräch bleiben nach Carl Rogers

(Ralf Saupe, Pädagoge und Therapeut in Ausbildung)

 

WS-10:

Ethische Aspekte von Zwangsmaßnahmen in der voll- und teilstationären Behandlung von Kindern und Jugendlichen

(Kerstin Douglas, Klinikpflegeleitung und Jens Mülstegen, Mitarbeiter des PED am Wichernstift)

 

 

FLYER ANGEBOT QUQUK
Flyer Angebot QuQuK 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 455.9 KB
FLYER NFT - 22.05.2019
NFT Flyer - Osnabrück - 2019.04.pdf
Adobe Acrobat Dokument 318.3 KB