Netzwerk Kinder psychisch kranker Eltern in Bremen

Es handelt sich hierbei um ein Projekt zur Netzwerkbildung mit der Zielgruppe: Kinder psychisch kranker Eltern in Bremen. Die Netzwerk- bildung verfolgt seit 2004 das Ziel, die Zusammenarbeit der Systeme "Kinder- und Jugendpsychiatrie" und "Erwachsenenpsychiatrie" (ambulant und stationär) zu optimieren, um den betroffenen Kindern und ihren Eltern konstruktiv und nachhaltig zu helfen.

 

 

Zugrundeliegende Gedanken zur Netzwerkbildung

 

  • Den Kindern und den betroffenen Eltern kann man nur durch eine aktive Zusammenarbeit der Systeme "Kinder- und Jugendhilfe", Kinder- und Jugendpsychiatrie" und "Erwachsenenpsy- chiatrie" (ambulant und/oder stationär) gerecht werden.
  • Begegnung und Kooperation der Systeme, der "Kinder und Jugendhilfe", der "Kinder- und Jugendpsychiatrie" und der "Erwachsenenpsychiatrie" sind nicht Ziel, sondern Bestandteil der Netzwerkbildung.
  • Respekt und Wertschätzung gegenüber der Sichtweise der jeweils anderen Systeme unterstüt- zen Kooperation und Engagement.
  • Bisherige Erfahrungen im Umgang mit der Zielgruppe, schon vorhandene Projekte und Modelle werden genutzt.
  • Die Entwicklung aus bestehenden Strukturen und die Integration in die bestehenden Strukturen sichern Konstanz und Nachhaltigkeit.


 

 

 

       Ansprechpartner für das NETZWERK:

 

 

 

Nächstes überregionales Netzwerktreffen:

 

Donnerstag 21. Februar 2019, 9.00-12.00h

 

Seminarhaus der Hans-Wendt-Stiftung,

Grohner Strasse 45, 28217 Bremen

 

 


 

 

(Bitte um Rückmeldung aller Netzwerk-Termine unter: ququk.bremen@googlemail.com  -  Danke)

 FLYER ANGEBOT QUQUK - 2019

Flyer QuQuK 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 461.7 KB